MuseenLand Deutschland

Seiteninhalt

Zwillingsaltar

Die kleinen Statuen verkörpern in traditioneller Weise die doppelte Erscheinung  der Zwillinge, bei den Ewe-Völkern Venavi genannt. Zwillinge werden besonders verehrt. Solche Statuen werden als Andenken an einen verstorbenen Zwilling geschnitzt. Das moderne Aussehen erklärt sich aus der Tatsache, dass die toten Zwillinge als weiter lebende Menschen betrachtet werden, die sich  nach der Modernität richten sollen. So tragen ihre Statuen Schuhe, Hosen u.ä.

Der Glaube an die Gottheit der Zwillinge will, dass man nie sagt, ein Zwilling stirbt, sondern Brennholz holen geht. Das heißt, dass der Zwilling nicht weit ist und zurückkommen wird. Also gelten Zwillinge als unsterblich. Von Geburt an gelten sie als Gottheiten, die besonders behandelt werden.

Direkt zur Navigation