MuseenLand Deutschland

Seiteninhalt

Adresse

Domschatzkammer Essen

Burgplatz 2
45127 Essen

 

Öffnungszeiten

dienstags bis samstags:
10.00 - 17.00 Uhr

sonn- und feiertags:
11.30 - 17.00 Uhr

 

Im Jahr 2010 ist die Domschatzkammer auch montags (außer Rosenmontag)geöffnet.

 

Geschlossen ist Karfreitag, Allerheiligen, Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester und Neujahr.

 

In diesem Jahr (2009) ist die Schatzkammer von Montag, dem 21. Dezember, bis zum 1. Weihnachtstag, dem 25. Dezember, geschlossen. Auf Anfrage sind jedoch Führungen auch am 21., 22. und 23.12. möglich.

Kontakt:

Telefon: 0201 / 2204-206

Fax: 0201 / 2204-236

email: domschatz@bistum-essen.de

Leitung   Dr. Birgitta Falk



Preise:

Eintrittspreise (pro Person)

Erwachsene: 4,00 EUR

 

ermäßigt: 2,00 EUR

(Schüler, Studenten bis 27 J.,
Auszubildende, Rentner,
Schwerbehinderte, Hartz IV-Empfänger)

 

Kinder und Jugendliche (7 – 18 Jahre)

 

 

Kinder bis einschließlich 6 Jahre: frei

Familienkarte: 8,00 EUR

bis zu zwei Erwachsene mit bis zu vier Kindern unter 18 Jahren

 

Jahreskarte: 20,00 EUR

Ermäßigung für Gruppen ab 10 Personen

Standort

Sie erreichen die Domschatzkammer fußläufig vom Essener Hauptbahnhof über die Kettwiger Straße (10 Min.).   Die nächste Straßenbahn-/Bushaltestelle ist am Citycenter/Porscheplatz, auch von hier ist die Schatzkammer in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen.

Die Domschatzkammer liegt am Domhof, dem südlichen Vorplatz des Domes.

Domschatz Essen

Der Original Vodun-Altar im Soul-of-Africa Museum
Die goldene Madonna - "Essen Sein Schatz"

Der Essener Domschatz beherbergt Kunstwerke aus der Zeit vom 9. bis zum 18. Jahrhundert. Es sind vorwiegend Werke der Gold- und Silberschmiedekunst, aber auch Elfenbeinschnitzereien, Skulpturen und Handschriften.

 

Der Dom selbst ist eine kunsthistorische Sehenswürdigkeit und gleichzeitig ein lebendiges und funktionierendes Gotteshaus. Die Schatzkammer soll daher nicht als musealer Ort verstanden werden, sondern als Ort, an dem liturgische Geräte und Objekte aufbewahrt werden, die auch heute noch im Gottesdienst Verwendung finden.

 

Der Essener Domschatz: Bedeutende Sammlung frühmittelalterlicher Kunst

 

Die Domschatzkammer birgt die sakralen Geräte und Kunstwerke des ehemaligen Essener Frauenstiftes. Die über 250 Schatzstücke umfassende Sammlung reicht von der späten Karolingerzeit bis in das 18. Jahrhundert.

Unter Leitung der Äbtissinnen Mathilde, Sophia und Theophanu, alle drei Mitglieder des ottonischen Kaiserhauses, erlebte das Stift im 10. und 11. Jahrhundert eine besondere Blütezeit. Die von den Prinzessinnen gestifteten Kostbarkeiten bereicherten den Münsterschatz um einzigartige Werke romanischer Goldschmiedekunst und wertvolle Handschriften. Bedeutendste Kunstwerke dieser Epoche sind die Goldene Madonna, der große Siebenarmige Leuchter, die so genannte Kinderkrone Ottos III., das Essener Prunkschwert und die vier Vortragekreuze. Aus gotischer Zeit sind hervorzuheben: die 16 Essener Emailbroschen und die Büste des hl. Marsus.

 

Die von Plünderung und Zerstörung weitgehend verschonte Sammlung wurde erstmals im März 1959 als Domschatzkammer der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Sie wurde in den wiedererrichteten historischen Räumen und einem neu errichteten Anbau an der Südseite des Domes untergebracht.

Die "Goldene Madonna" ist weltbekannt; doch der Domschatz hat viele spannende Kostbarkeiten zu bieten, wie z.B. einen Armreliquiar. Und wer kennt schon die "Essener Araffen"?

Der Schatz als außerschulischer Lernort

Der Dom ein Ort zum Staunen und Lernen

Dom und Schatz: Lernen vor Ort

Aufgrund der Bedeutung des Essener Frauenstiftes für die Geschichte der Stadt sind Dom und Domschatzkammer wichtige außerschulische Lernorte.

Das Team der Domschatzkammer bietet Unterrichtseinheiten in verschiedenen Fächern und Schulformen an, je nach Alter der Lerngruppen spielerisch-kreativ oder mehr sachorientiert  Ein besonderes Angebot sind die „Lateineinheiten“. Ausgehend von Inschriften des Mittelalters und der frühen Neuzeit auf der Dominsel erarbeiten Schulklassen vor Ort lateinische Texte.  Dieses Angebot ist einzigartig in Nordrhein- Westfalen.

"Dom für Kinder" mit speziellen spannenden Geschichten rund um den Schatz:

» Teufelssäule
» Freiwillige Nachtwache
» Unglückliche Liebe
» Messdiener am Gründonnerstag

Lesen Sie mehr hierzu und planen Sie Ihre persönlichen Erfahrungen.

 

Homepage:

http://www.domschatz-essen.de

Literatur, Postkarten und weiteres Material können Sie dort auch online bestellen.

Direkt zur Navigation