MuseenLand Deutschland

Seiteninhalt

Kurzführer zum Download

RJM_FO_Kurzfuehrer_D.pdf

Adresse

Rautenstrauch-Joest-Museum

Cäcilienstraße 29-33
50667 Köln

 

Öffnungszeiten

dienstags bis sonntags:
10.00 - 18.00 Uhr

donnerstags:
10.00 - 20.00 Uhr
1. Donnerstag im Monat
10.00 - 22.00 Uhr
(außer an Feiertagen)

 

 

 

 

Preise:

Einzelticket:

Dauerausstellung: 7 €, ermäßigt: 4.50 €

Kontakt:

Telefon:0221 / 221 - 31356

email: rjm@stadt-koeln.de

 



Kulturen der Welt im Rautenstrauch-Joest-Museum, Köln

Kulturen erleben - Welten erforschen

Eingang zum Rautenstrauch-Joest Museum in Köln

Das Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt in Köln ist das einzige städtische ethnologische Museum in Nordrhein-Westfalen. Das Museum wurde 1901 gegründet und bezog 1906 ein nach Plänen von Erwin Crones neu errichtetes Gebäude. Quelle: Wikipedia

Im Jahr 2010 bezog das Museum einen Neubau am Neumarkt.

 

Auf der Homepage des Museums gibt es einige weiterführende Informationen für:

Besucher

Wissenschaftler

Förderer

Der Original Vodun-Altar im Soul-of-Africa Museum
Totenkult in Bali

Dinge, die auch uns im Alltag begegnen, hat der Gründer und Namensgeber Joest aus allen Teilen der Welt gesammelt.  Das ethnologische Museum (RJM) zeigt ca 2000 Objekte, weitere 70.000 lagern im Archiv. 

Themenbezogenen kann der Besucher u.A. erfahren, wie sich Menschen in anderen Teilen der Welt gekleidet haben, wie sie wohnten und auf welche Weise, sie sich mit den Themen Tod und Jenseits auseinandersetzten. Anschauliche Einblicke in Religion und Totenkult auf verschiedenen Kontingenten werden ermöglicht.

 

In der Sammlung gibt es so viel zu entdecken, wovon in der 1 stündigen Führung natürlich nur Orientierung geboten werden kann, aber gleichzeitig die Lust geweckt wurde, bei einem nächsten Besuch mehr zu erfahren.

 

Ein Museumshop bietet Vielfältiges, ein Café lädt zum Verweilen ein.
Im gleichen Gebäude befindet sich auch das Schnütgen-Museum.

 

das RJM im neuen Gebäude am Heumarkt
im gleichen Gebäude ist auch das Schnütgen-Museum untergebracht
Der Reisspeicher, das sehenswerte Aushängeschild des RJM.

Direkt zur Navigation